aktuelle News

Pekings Stadtverwaltung plant Umzug in neues Passivhaus-Quartier

Pekings Stadtverwaltung plant Umzug in neues Passivhaus-Quartier

Regierungsvertreter des Management Office of Beijing Subcenter Project (MOBSP) waren zu Besuch im Passivhaus Institut, um eine Vereinbarung über eine zukünftige Zusammenarbeit zu unterschreiben: Die Stadtverwaltung Beijing plant den Bau von zwei großen Regierungsgebäuden im Beijing Subcenter, für jedes Gebäude steht eine Fläche von 40.000 Quadratmetern zur Verfügung. Zur Qualitätssicherung wird das Passivhaus Institut beratend zur Seite stehen und die Zertifizierung vornehmen.

Montag, 4 September, 2017

Heiße Sommer - Coole Passivhäuser

Heiße Sommer - Coole Passivhäuser

Der Klimawandel schreitet voran, es gibt immer mehr heiße Sommertage. Um die Treibhausgase zu reduzieren gibt es neben dem Verkehr noch einen zweiten wichtigen Bereich: Den Städtebau. Passivhäuser sind klimaneutral und nachhaltig und müssen im Wohnbau künftig verstärkt umgesetzt werden. Wien kann hier die Vorreiterrolle noch weiter ausbauen und im Wohnbau ohne fossile Rohstoffe auskommen. Somit lässt sich das Klima schützen und der Wohnkomfort auch im Sommer verbessern.

Mittwoch, 30 August, 2017

Das war die Green Building Solutions Summer University 2017

Green Building Solutions Summer University

Bei der GBS Green Building Solutions Summer University nahmen dieses Jahr 46 Studenten aus 32 verschiedenen Ländern Teil. Die Studenten werden ihr gelerntes Wissen zum nachhaltigen Bauen und zum Passivhaus im Speziellen, in die ganze Welt tragen.

Donnerstag, 24 August, 2017

Die Welt steckt mehr Geld in Öl als in Gesundheit

Die Welt steckt mehr Geld in Öl als in Gesundheit

Wenige Monate vor der Weltklimakonferenz der Vereinten Nationen in Paris hat der Weltwährungsfonds (IWF) die Regierungen dazu aufgerufen, den Verbrauch von Kohle, Öl und Gas nicht weiter zu subventionieren. Wenn die weltweit üblichen Beihilfen für fossile Energien eingestellt würden, könnte das Billionen von US-Dollar für produktivere Zwecke freisetzen – und zugleich den Ausstoß des Treibhausgases CO2 wirksam begrenzen, argumentiert der IWF.

Mittwoch, 23 August, 2017

Zahlreiche österreichische Projekte mit dem Passivhaus-Zertifikat ausgezeichnet

Zahlreiche österreichische Projekte mit dem Passivhaus-Zertifikat ausgezeichnet

Anlässlich der 21. Internationalen Passivhaustagung in Wien wurden für zahlreiche Passivhäuser die Zertifikate des Passivhaus Instituts vergeben. Viele unserer Mitglieder waren an diesen Projekten beteiligt und erhielten nun den Qualitätsnachweis für Ihre Arbeit.

Donnerstag, 13 Juli, 2017

Passivhaus-Pioniere in polnischer Kleinstadt Slomniki

Passivhaus-Pioniere in polnischer Kleinstadt Slomniki

Die polnische Kleinstadt Slomniki hat sich bereits 2009 dazu entschieden, alle öffentlichen Bauten öffentliche Bauten ausschließlich in Passivhaus-Standard zu errichten.  Seitdem wurden bereits vier Passivhäuser gebaut. Bürgermeister Michal Chwastek hat für uns einen Beitrag verfasst, in dem er berichtet, wie aus einer polnischen Kleinstadt  ein Frontrunner wurde.

Donnerstag, 13 Juli, 2017

Wohnraum-Enquete für leistbares Wohnen in Innsbruck

Wohnraum-Enquete für leistbares Wohnen in Innsbruck

Ende Juni fand im Landhaus in Innsbruck eine Wohnraum-Enquete statt. Ziel der Konferenz war es, mit Sozialpartnern, Gemeinnützigen Bauträgern sowie ExpertInnen gemeinsame Lösungen zum Thema leistbares Wohnen in Tirol zu erarbeiten.

Mittwoch, 12 Juli, 2017

An den Tagen des Passivhauses mit eigenem Passivhaus beteiligen

An den Tagen des Passivhauses mit eigenen Passivhaus beteiligen

Sie genießen den Komfort eines Passivhauses? Ab sofort können Sie Ihre Passivhäuser anmelden für die Internationalen Tage des Passivhauses im November 2017. Zeigen Sie anderen wie Passivhaus geht und stellen Sie Ihr Gebäude für eine Besichtigung zur Verfügung. Bei einer Besichtigung direkt vor Ort können sich die Besucher am besten vom energieeffizienten Bauen überzeugen. Und Sie können zeigen, dass sich der Bau eines Passivhauses oder die Sanierung mit Passivhaus-Komponenten lohnt.  Als Dank verlosen wir unter allen Teilnehmern, die sich bis zum 15.

Montag, 10 Juli, 2017

Bezahlbar und energieeffizient

Bezahlbar und energieeffizient - Call for Papers für München

Kostengünstigen und gleichzeitig energieeffizienten Wohnraum zu bieten, das ist mit Blick auf die weltweiten Klimaziele eine große Aufgabe für die Städte und Gemeinden.  Lösungen für diesen Spagat werden bei der 22. Internationalen Passivhaustagung behandelt, die am 09. und 10. März 2018 in München stattfindet. „Passivhaus – das lohnt  sich“ lautet das Schwerpunktthema dieser Tagung, die zahlreiche kosten günstige Projekte zum energieeffizienten Bauen im Passivhaus-Standard vor stellt. Der Call for Papers hat begonnen.

Mittwoch, 5 Juli, 2017

Eisblockwette: Energieeffizientes Bauen rechnet sich!

Eisblockwette: Energieeffizientes Bauen rechnet sich!

Im Rahmen des diesjährigen Klima-Schwerpunktes von ORF MUTTER ERDE präsentiert die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 nun den dritten Teil der neuen Kurzstudien-Serie „Was wäre, wenn...?“ mit dem Thema Hausbau in Österreich. Dabei wird der Frage nachgegangen, was es für unser Klima bringen würde, wenn nur noch Wohneinheiten im Passivhaus-Standard errichtet würden.

Montag, 29 Mai, 2017

Seiten

Front page feed abonnieren